Test 1
Test 2

Herzlich willkommen.

Auf dem ehemaligen Gelände des Oskar-Helene-Heims in Berlin-Zehlendorf ist ein in Deutschland bisher einzigartiges, innovatives Gesundheits- und Medizinkonzept entstanden. Auf einer Fläche von über 25.000 qm arbeiten zahlreiche Ärzte aus unterschiedlichen Disziplinen sowie medizinischen Einrichtungen zusammen, um ein ganzheitliches Angebot an Dienstleistungen, die von der Prävention bis hin zur Rehabilitation aufeinander abgestimmt sind, anzubieten.

Der Standort

Der Gesundheitsstandort „eins-alles für die Gesundheit“ verfügt über eine lange Tradition. 

Zunächst als Versorgungsheim für Kinder und Jugendliche mit körperlichen Behinderungen errichtet, wurde das Oskar-Helene-Heim (OHH) zu einer landesweit anerkannten orthopädischen Fachklinik, die ihren besonderen Schwerpunkt in der Endoprothetik hatte. Somit stellte das Oskar-Helene-Heim schon immer einen Vorreiter für Innovation und Qualität im Gesundheitswesen dar. Mit dem Ziel, Innovation, Qualität und Tradition auch weiterhin miteinander zu verbinden, ist nun auf dem Gelände des ehemaligen Oskar-Helene-Heims das Gesundheitszentrum "eins- alles für die Gesundheit" entstanden. Das Oskar-Helene-Heim bietet heute weiterhin Spitzenmedizin in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie mit angegliedertem „Zentrum für Gelenkmedizin und Wirbelsäulenchirurgie“ und der Klinik für Kinderorthopädie und -traumatologie im Zehlendorfer HELIOS Klinikum Emil von Behring.

In unserem virtuellen Rundgang laden wir Sie herzlich ein, das Gelände des Gesundheitszentrums "eins-alles für die Gesundheit" zu erkunden.

Der Standort liegt im Herzen Südwest-Berlins, im Stadtteil Dahlem. Die am Grundstück entlang führende Clayallee und Argentinische Allee sowie die Nähe zur Avus (A 100) bieten eine besonders gute Erreichbarkeit mit dem PKW. Stellplatzmöglichkeiten auf dem Grundstück (Tiefgarage mit 120 Stellplätzen), oberirdische Kurzzeitparkplätze und Stellplätze für Krankentransporte stehen zur Verfügung.

Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist außergewöhnlich gut. Eine eigene U-Bahn Station („Oskar-Helene-Heim“) verbindet den Standort über die Linie U3 direkt mit der City-West (Tauentzien/Wittenbergplatz).

Sechs Buslinien (X10, 110, 115, 285, 623, N10) verbinden den Standort mit dem Bezirkskernen von Zehlendorf sowie Steglitz, mit der City-West (Kurfürstendamm, Zoologischer Garten) und mit Kleinmachnow, Stahnsdorf und Teltow.

Darüber hinaus ist auch die Erreichbarkeit zu Fuß und per Rad durch die Einbettung im Geh- und Radwegesystems von Zehlendorf gewährleistet.

Idee und Marke

Hintergründe

Ausgehend von einer medizinisch-technischen Entwicklung, die immer mehr Patienten ambulant versorgen und damit Krankenhausaufenthalte vermeiden kann, liegt der Behandlungsschwerpunkt im Gesundheitssystem primär im ambulanten Segment und in der Prävention. Die bisherige Kostenentwicklung gepaart mit einer ungünstigen Alterspyramide erfordern innovative und professionelle Versorgungsstrukturen. Dass dies keine Utopie ist, zeigen zahlreiche wegweisende Beispiele im In- und Ausland.

DIE VISION: ALLES UNTER EINEM DACH

 

 

Auch am Standort „eins-alles für die Gesundheit“ ist in innovativer Form die bereits erkennbare Entwicklung räumlich, technisch und prozessual umgesetzt worden. Auf dem ehemaligen Gesundheitsstandort des Oskar-Helene-Heims verfolgte die Projektplanung von Anfang an das Ziel, ein Gesundheitskonzept zu schaffen, welches ein fachübergreifendes Spektrum an gesundheitsnahen und konventionellen medizinischen Angeboten bietet, die aufeinander abgestimmt sind, in Kooperation miteinander stehen und in räumlicher Nähe zueinander angesiedelt sind.

Dabei ist ein Versorgungskonzept entstanden, das Besuchern und Patienten eine erhöhte und gesicherte Behandlungsqualität, die Vermeidung von Doppeluntersuchungen und Fehlverschreibungen sowie auf ein Minimum reduzierte Krankenhausaufenthalte ermöglicht. Eingebettet in die Natur und in das angrenzende Landschaftsschutzgebiet sollen Besucher und Patienten dabei Prävention und Behandlung neu erleben.

Die Marke

Die im Gesundheitszentrum "eins-alles für die Gesundheit" entstandenen, optimalen Versorgungsstrukturen tragen dazu bei, den Arzneimittelbedarf und Krankenhausaufenthalte zu verringern und gleichzeitig die Versorgungsqualität für Patienten zu erhöhen. Dabei steht die Marke "eins-alles für die Gesundheit" für folgende Schwerpunkte, durch welche die Gesundheitsversorgung nahtloser und serviceorientierter im Sinne des Kunden und Patienten gestaltet wird:

- ein ganzheitliches Angebot in der Medizin- und Gesundheitsversorgung

- integrierte Gesundheitsteams

- persönliche Ansprache der Patienten

- einheitliche hohe Qualitätsstandards

- modernste Ausstattung

- effiziente Dienstleistungen für Patienten, Ärzte und Leistungserbringer

- eine gemeinsame Gesundheitsphilosophie


„eins-alles für die Gesundheit“ - das Magazin


Das Gesundheits- und Wellnessmagazin des auf dem ehemaligen, historischen Standort des Oskar-Helene-Heims in Berlin Zehlendorf entstandenen Gesundheitszentrums "eins-alles für die Gesundheit" ist ein über den Bezirk hinausreichendes, neues Medium für Menschen, die sich um die Erhaltung ihrer Gesundheit gut informiert und versorgt sehen wollen. Es bietet dem Leser aktuelle Informationen zur Entwicklung der Medizin und erläutert neue sowie alternative Möglichkeiten, um sich fit zu halten. Darüber hinaus beinhaltet das Magazin Gesundheitstipps und zeigt Trends für Präventionsmaßnahmen auf, die Wohlbefinden und  Gesundheit im täglichen Leben steigern.

Werfen Sie einen Blick ins Magazin und klicken Sie hier.

 


Presse-Archiv

PRESSEINFORMATION

Tradition im neuen Gewand in Berlin-Zehlendorf

Am 19. September ist Tag der offenen Tür im neuen Gesundheitszentrum „eins – alles für die Gesundheit“ auf dem Areal des ehemaligen Oskar-Helene-Heims.


Das neue Gesundheits-Zentrum „eins – alles für die Gesundheit“ lädt am 19. September von 12 bis 17 Uhr zur Eröffnungsfeier in die Clayallee 225. Inmitten wunderschöner Zehlendorfer Natur stellt sich Berlins grünster Gesundheitsstandort vor. An 30 Informationsständen und in den jeweiligen Praxisräumen präsentieren sich Ärzte und Praxisgemeinschaften verschiedener Fachrichtungen aus Medizin, Rehabilitation und Prävention. Der Sport-Gesundheitspark Berlin-Zehlendorf, die Seniorenresidenz Villa Clay, der Ayano Seniorenservice, das Orthopädiehaus eins sowie das Gesundheitsreisebüro eins TRAVEL ergänzen das Angebot rund um Gesundheit, Fitness und Wellness.

Die Besucher erwarten viele Aktionen und Angebote: Bei Sportchecks und sportmedizinischen Tests können sie sich auf Herz und Nieren prüfen lassen, sich über Ernährung, Vorsorge und Bewegung informieren oder Schnuppermassagen genießen. Lungenfunktionstest, Seh- und Venentests werden ebenso angeboten wie Blutdruck- und Blutzuckerwertemessung.

Spannendes über Gesundheit, Reisen und Reisemedizin sowie Naturheilverfahren steht auf dem Vortrags-Programm. Multimediale Reisereportagen, Informationen zu Wellness- und Gesundheitsreisen und Reisetipps zu Thailand versprechen interessante Neuigkeiten. Das Japanisch–Deutsche Zentrum aus der Zehlendorfer Nachbarschaft ist ebenso vor Ort wie die Insel Usedom und das Reisebüro eins TRAVEL mit seinem Angebot an Gesundheitsreisen und Kreuzfahrten. Die zwei bekanntesten Berliner Sportclubs sind auch mit von der Partie: Hertha BSC mit einem Fan-Zelt und ALBA BERLIN mit einem Basketball-Aktionsfeld. Interessierte Besucher sind aufgerufen, sich mit zwei ALBA-Profis zu messen.
 

„eins – alles für die Gesundheit“: Die Fachgebiete stellen sich vor

Am Eröffnungstag stellen sich einzelne Praxisgemeinschaften von Augenheilkunde und Allgemeinmedizin über Innere Medizin und Infektiologie sowie Pneumologie, Kinder- und Jugendheilkunde bis Orthopädie und Psychotherapie in ihren Praxisräumen sowie an Infoständen vor. Mit einem eigenen Stand vertreten sind ebenfalls der Sport-Gesundheitspark Berlin-Zehlendorf, die Immanuel Medizin Zehlendorf, die Seniorenresidenz Villa Clay und der Ayano Seniorenservice sowie das zukünftige Kinderwunschzentrum.

Das historische Oskar-Helene-Heim war eine renommierte Vorzeigeklinik, insbesondere im Bereich der Orthopädie. Das neue Gesundheitszentrum setzt diese Tradition fort und bietet ein einzigartig breites Angebotsspektrum rund um den Bereich des Bewegungsapparates: Das Orthopäden-Trio Dr. Ulrich Schleicher, Dr. Christopher Topar und Dr. Gert Schleicher haben hier ihre Praxis und stehen „als Mannschaftsärzte der 1. Liga“ auch den Spielern von Hertha BSC und Alba fachmännisch zur Seite.

Auf dem Gebiet Hüft- und Knieoperationen können die Patienten auf das Fachwissen von Dr. Gunnar Sax sowie in Zukunft auf die Präsenz einer Klinik für Endoprothetik vertrauen. Die Immanuel Medizin Zehlendorf bietet interdisziplinäre Medizin auf höchstem Niveau in Naturheilkunde und Handchirurgie, ab 2016 auch in der Rheumatologie. Onkologie und Gefäßchirurgie sind ebenso wieder an diesem Standort vertreten. Die Fachbereiche Augenheilkunde, Infektiologie/Reisemedizin, Innere Medizin, Kinder- und Jugendheilkunde, Physiotherapie, Pneumologie, Psychiatrie sowie Psychotherapie für Erwachsene und Kinder, Radiologie, Thorax- und Unfallchirurgie sowie Zahnheilkunde ergänzen das medizinische Leistungsspektrum. Ein Kinderwunschzentrum, der Sport-Gesundheitspark Berlin-Zehlendorf, die vom Ayano Seniorenservice betriebene Tagespflege in der Villa Clay vervollständigen das Angebot am Gesundheitsstandort „eins – alles für die Gesundheit“. Eine Apotheke, ein Sanitätshaus, ein Biomarkt und ein Bistro runden das Konzept vor Ort ab.
 

Die Vision: Gesundheit unter einem Dach

Eingebettet in die Natur des angrenzenden Landschaftsschutzgebietes entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Oskar-Helene-Heims der Gesundheitsstandort „eins – alles für die Gesundheit“. Grundlage ist ein in Deutschland bislang einzigartiges, innovatives Gesundheits- und Medizinkonzept: Auf einer Fläche von über 18.000 Quadratmeter arbeiten 150 Ärzte und Mitarbeiter unterschiedlicher Fachrichtungen eng zusammen und verfolgen ein ganzheitliches Angebot von Prävention bis Rehabilitation. Das Versorgungskonzept basiert auf der Idee, ein umfassendes Angebot für definierte Krankheitsbilder zu bieten und Patienten damit eine hohe Behandlungsqualität zuzusichern. Es sollen so Doppeluntersuchungen und Fehlverschreibungen vermieden sowie Krankenhausaufenthalte reduziert werden. Die räumliche Nähe aller Fachbereiche erleichtert die Behandlungsabstimmung und den interdisziplinären Dialog zwischen den Ärzten. Patienten sparen Wege und Zeit und profitieren von einer Bündelung medizinischen Know-Hows.

Mehr Infos unter www.das-eins.com.

Grundsteinlegung für neuen Medizinstandort

Pressemitteilung Oktober 2013

Mit der Grundsteinlegung am 11. Oktober beginnt der Hochbau / Auf dem Areal des ehem. Oskar-Helene-Heims entstehen fünf Medizin-Gebäude, Seniorenresidenz und Kita.

Das innovative Konzept des eins wird erstmals an der Clayallee in Berlin umgesetzt und zielt darauf ab, den Menschen eine optimale Gesundheitsversorgung anzubieten und dabei kostenintensive Doppeluntersuchungen sowie teure Krankenhausaufenthalte zu verringern. Mit dem neuen Gesundheitsstandort eins – alles für die Gesundheit erhalten die Menschen fortan einen Anlaufpunkt für ihre gesundheitlichen und präventiven Anliegen und genießen dabei die Vorteile einer abgestimmten, miteinander vernetzten medizinischen Versorgung mit kurzen Wegen, verzahnten Behandlungen und geringen Wartezeiten. Der neue Gesundheitsstandort bietet umfassende Angebote für den Erhalt und die Wiederherstellung der Gesundheit, von traditioneller und alternativer Medizin, Prävention, Rehabilitation bis hin zu modernster Gerätemedizin in fachlich verschiedenen, selbstständigen Arzt- und Heilpraktiker-Praxen. Diese sind so ausgewählt, dass sie ein sinnvolles Miteinander rund um definierte Krankheitsbilder ausbilden können. Ergänzt wird der Gesundheitsstandort durch eine Kita, eine Pflegeeinrichtung und Spezialgeschäfte. Das Projekt verfügt über einen weiteren unschätzbaren Vorteil: die Lage. Eingebettet in ein 11 Hektar großes Waldareal, das zum Joggen und Spazierengehen einlädt, ist der Standort über die U-Bahn U3, durch verschiedene Buslinien und mit dem Auto gut erreichbar.

Mit dem integrierten Gesundheitsstandort eins – alles für die Gesundheit entsteht nicht nur ein hochmodernes Gesundheitszentrum, sondern auch ein attraktives Immobilien-Projekt, das bundesweit zum Vorbild werden soll. „Das Gesundheitssystem sieht sich weiterhin einem steigenden Kostendruck ausgesetzt, der Schlüssel zur Qualitätssteigerung und Kostensenkung liegt im ambulanten Sektor. Unser Konzept will hierzu einen Beitrag leisten“, fasst Jürgen Kahl von der OHA Projektentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG die Entwicklung zusammen. Gleichzeitig wachse der Anspruch der Patienten hinsichtlich Service und Kundenorientierung. „Auch die Prävention durch Sport und gesunde Ernährung bekommt in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert“, ergänzt Kahl. Dank dieser gesellschaftlichen und politischen Vorgaben erwarten die Initiatoren eine steigende Hinwendung zu ambulanten medizinischen sowie präventiven Angeboten und geben in Form des maßgeschneiderten Immobilien- und Betreiber-Konzepts die passende Antwort. Schließlich bietet das eins die idealen architektonischen Rahmenbedingungen für die Bedürfnisse von Patienten und Leistungserbringern. Nach der Realisierung am Standort Berlin-Dahlem planen die Unternehmer die Errichtung weiterer integrierter Gesundheitsstandorte nach demselben modernen Konzept an anderen Standorten.

Gesammelte Pressemitteilungen aus relevanten Online-Medien