HELIOS Klinikum Emil von Behring GmbH

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Durch die Einweihung des Oskar-Helene-Heims im Jahr 1914 und mit der Etablierung als orthopädische Klinik mit überregional hervorragendem Renommee sieht die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie heute auf eine erfolgreiche klinische Arbeit und langjährige Tradition zurück. Mit bewährten und gleichzeitig erfolgreichen innovativen Behandlungsmethoden in der konservativen, operativen und rehabilitativen Therapie orthopädischer Krankheitsbilder und in der Versorgung Unfallverletzter bildet die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie einen wesentlichen Schwerpunkt im HELIOS Klinikum Emil von Behring.

Das HELIOS Klinikum Emil von Behring ist zum Verletzungsartenverfahren (VAV) zugelassen und Schwerpunktkrankenhaus für Unfallchirurgie. Die 24 Stunden am Tag besetzte Rettungsstelle ist Behandlungs- und Aufnahmezentrum für Patienten mit akuten Erkrankungen und Verletzungen. Die fachübergreifende Kompetenz und interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglichen darüber hinaus die Versorgung von Verunfallten mit komplexem Verletzungsmuster.

Die Orthopädischen Werkstätten im gleichen Gebäude runden das breite Leistungsspektrum ab: Ein kompetentes und engagiertes Team sichert die passgenaue und individuelle Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln von ambulanten und stationären Patienten aller Kostenträger sowie Selbstzahlern.

Durch die berufsgenossenschaftliche Zulassung zum D-Arzt-Verfahren kann eine umfassende ambulante und stationäre Versorgung bei Arbeits-, Wege- und Schulunfällen gewährleistet werden.

Die Klinik ist im Traumanetzwerk als lokales Traumazentrum zertifiziert.

Die Klinik bietet die Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an.

 

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Priv.-Doz. Dr. med. Stephan W. Tohtz
Chefarzt