Injektionen unter Bildwandlerkontrolle

Bei diesem bildgesteuerten Injektionsverfahren wird der Ort der Schmerzentstehung mit dem C-Bogen dargestellt. Nach der Desinfektion wird eine feine Spritze unter Röntgensicht platziert und anschließend ein schmerz- und entzündungshemmendes Medikament exakt an die entsprechende Schmerz auslösende Stelle injiziert. Wir unterscheiden zwischen Facetteninfiltration, periradikulärer Therapie (PRT) und epiduralen caudalen Injektionen.